AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

1. Veranstalter

Träger der Sprachkurse ist die Ameti Akademie, bei EmsigPro GmbH, Filchnerstr. 2, 95448, Bayreuth, Deutschland.

2. Allgemeine Teilnahmevoraussetzung

Der Kursteilnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein Unsere Kurse sind ausschließlich für ausländische Ärzte und Ärztinnen, die in Deutschland arbeiten wollen.

3. Kursteilnahme und Anmeldebestätigung
  • 3.1 Zur Anmeldung an unseren Kursen der Kunde kann Ameti Academy Hyderabad, Indien, EmsigPro Edu Pvt. Ltd. Indien, Ameti Akademie Bayreuth oder EmsigPro GmbH Bayreuth, Deutschland kontaktieren und den Anmeldeformular erhalten. Die ausgefüllte und unterschriebene Formular kann der Kunde bei einer der og. Firmen vorlegen oder per E-Mail an academics@ameti.academy zuschicken.
  • 3.2 Mit Zugang der Anmeldebestätigung bei dem Kursteilnehmer kommt der Vertrag zustande.
  • 3.3 Mit der Anmeldebestätigung wird eine Rechnung übersandt, in der die anfallende Kursgebühr enthält, der Zahlungstermin und die Kursteilnehmernummer mitgeteilt wird.
  • 3.4 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der             Widerrufsbelehrung im Anschluss an die Teilnahmebedingungen.
4. Preise und Zahlungsbedingungen
  • 4.1 Vertragsbestandteil ist die zum Zeitpunkt der Anmeldung gültige Preisliste für Unterricht unter www.ameti.academy.
  • 4.2 Die Kursgebühr ist in voller Höhe zu dem in der Rechnung angegebenen Zahlungstermin zur Zahlung an die EmsigPro GmbH fällig. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Eingang auf dem in der Rechnung angegebenen Konto der EmsigPro GmbH.
  • 4.3 Sämtliche mit der Zahlung der Kursgebühr anfallenden Bankgebühren gehen zu Lasten des Kursteilnehmers.
  • 4.4 Geht die Zahlung der vollen Kursgebühr nicht rechtzeitig bei der EmsigPro GmbH ein, verliert der Teilnehmer seinen Anspruch auf die gebuchten Leistungen. In diesem Fall ist die EmsigPro GmbH berechtigt, die gebuchten Leistungen anderweitig zu vergeben.
  • 4.5 Bei Nichtteilnahme am gebuchten Kurs, verspäteter Ankunft, vorzeitiger Abreise oder Abbruch eines Kurses sowie bei sonstigen Fehlzeiten (z.B. Krankheit) besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr.
5. Rücktritt
  • 5.1Der Kursteilnehmer kann von der Buchung des Unterrichts gemäß nachfolgenden Bedingungen zurücktreten.
    • 5.1.1Bei Rücktritt bis zwölf (12) Wochen vor Kursbeginn behält die EmsigPro GmbH eine Verwaltungsgebühr von € 500,– ein;
    • 5.1.2Bei Rücktritt bis acht (8) Woche vor Kursbeginn behält die EmsigPro GmbH 30 % der Unterrichtsgebühr und der Verwaltungsgebühr in Höhe von € 1000,- ein.
    • 5.1.3Bei Rücktritt bis vier (4) Wochen vor Kursbeginn behält die EmsigPro GmbH 100 % der Unterrichtsgebühr und 100% der Verwaltungsgebühr ein.
    • 5.1.4Nach Kursbeginn behält die EmsigPro GmbH 100 % der Unterrichtsgebühr und 100% der Verwaltungsgebühr ein.
    • 5.1.5Der Rücktritt ist schriftlich gegenüber der EmsigPro GmbH an die in der Anmeldebestätigung genannten Kontaktadressen zu erklären.
    • 5.1.6Maßgeblich für den Zeitpunkt der Rücktrittserklärung ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der in der Anmeldebestätigung genannten Kontaktadresse.
    • 5.1.7Wenn der Antrag aufgrund einem verspäteten Termin bei der Konsulat oder Unverfügbarkeit den Terminen zur Vorlage des Visumantrags zurückgezogen wird, sind die Bedingungen in Ziffer 5.1.1 bis 5.1.4 zutreffend.
    • 5.1.8Wenn der Antrag aufgrund einer Visumverweigerung zurückgezogen wird, muss der Student zunächst einen erneute Visumantrag vorlegen oder sich für ein Visumbeschwerdeverfahren entscheiden.
6. Rückerstattungen bei Verweigerung des Visums
  • 6.1 80% der bezahlten Kursgebühren sowie 50% der Verwaltungsgebühr werden erstattet, sofern das Visum von der deutschen Botschaft / dem deutschen Konsulat schriftlich abgelehnt wurde und keinen Widerspruch angenommen wurden. Um die Rückerstattung zu erhalten, benötigt die Verwaltung von EmsigPro GmbH das ursprüngliche Ablehnungsschreiben der Botschaft, eine Kopie des Reisepasses mit allen relevanten Seiten und die Rücksendung aller Originaldokumente, die der Student für die Beantragung eines Visums erhalten hat. Kosten, die im Rahmen des Antragsverfahrens anfallen, werden von der geleisteten Anzahlung abgezogen. (Kuriergebühren, Bankgebühren usw.)
  • 6.2In den folgenden Fällen wird kein Geld zurückerstattet
    • 6.2.1 Keine echte polizeiliche Freigabebescheinigung vorlegen, die mindestens 3 Monate alt ist.
    • 6.2.2 Keine ausreichenden Mittel für die Abrechnung oder den Unterhalt durch den Studenten oder sein Familienmitglied, die im Antrag enthalten sind.
    • 6.2.3 Verspätete Einreichung zusätzlicher Dokumente, die vom Konsulat zu einem späteren Zeitpunkt angefordert wurden.
    • 6.2.4 Nichtteilnahme am Visuminterview auf Anfrage des Konsulats / der Botschaft.
    • 6.2.5 Versäumnis, die Dokumente innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum der Registrierung einzureichen.
    • 6.2.6 Einreichung betrügerischer Dokumente.
    • 6.2.7 Einreichung von Dokumenten bei der Konsulat, die nicht von der EmsigPro GmbH geprüft und / oder autorisiert wurden.
    • 6.2.8 Nichtteilnahme am von der EmsigPro GmbH oder der EmsigPro Edu Pvt Ltd. durchgeführten Pre-Visum-Schulungsprogramm.
    • 6.2.9 Vorheriger Verstoß des Studenten oder eines seiner im Antrag enthaltenen Familienmitglieder gegen ein Einwanderungs- oder Visagesetz
7. Klassengröße
  • 7.1 Bei allen Kursen werden mindestens 8 und maximal 16 Kursteilnehmer pro Klasse unterrichtet.
8. Verschiebung des Kurses
  • 8.1 Der Kurs kann verlängert werden, wenn die Anforderung der Mindestensteilnehmerzahl nicht erfüllt ist. Die Verlängerung eines Kurses um weniger als drei Monate ab dem geplanten Termin kann nicht als Grund für die Absage durch den Studenten angesehen werden.
9. Pflichten des Kursteilnehmers
  • 9.1 Der Kursteilnehmer hat selbst und auf eigene Kosten Sorge zu tragen, dass sein. Aufenthalt in Deutschland rechtmäßig ist und er die/das etwaig erforderliche Einreise- und Aufenthaltsgenehmigung/Visum besitzt.
  • 9.2 Der Kursteilnehmer ist für den Abschluss einer Kranken-, Unfall-, Haftpflicht und Hausratsversicherung selbst verantwortlich. Die EmsigPro GmbH übernimmt keine Haftung in diesem Bereich.
  • 9.3 Der Kursteilnehmer ist verpflichtet, die in den Instituten geltende Kurs- und Hausordnung einzuhalten.
  • 9.4 Bei Nichtteilnahme an dem Kurs mehr als 8 Unterrichtseinheiten aufgrund von Krankheit ist der Teilnehmer sich verpflichtet, eine Bescheinigung vom Hausarzt zu vorlegen.
  • 9.5 Pünktlichkeit und Teilnahme an allen Unterrichtseinheiten sind obligatorisch. Ein frühzeitiges Verlassen des Unterrichts wird als unentschuldigte Abwesenheit interpretiert und mit Hilfe eines Warnungssystems verfolgt.
  • 9.6 Warnungen werden in folgenden Fällen ausgestellt:
    • 9.6.1 Unentschuldigte Abwesenheit oder Verspätung.
    • 9.6.2 Unsachgemäßes Verhalten gegenüber dem Team von Ameti Akademie und EmsigPro GmbH (wie: Beleidigungen, Handgreiflichkeiten usw.)
    • 9.6.3 Vandalistische Beschädigungen des Eigentums von EmsigPro GmbH
  • 9.7 Alle Fehlzeiten müssen vorher per E-Mail informiert und von Ameti Akademie genehmigt werden.
10. Warnungssystem
  • 10.1 Erste Warnung erfolgt in schriftlicher Form nach 10 unentschuldigten Fehlzeiten in den Unterrichtseinheiten oder wenn die Teilnahme insgesamt lediglich 75% der Studienzeit für den jeweiligen Kurs beträgt.
  • 10.2 Zweite Warnung erfolgt nach weiteren 10 unentschuldigten Fehlzeiten in den Unterrichtseinheiten. Dabei wird vom Teilnehmer entsprechende Verhaltensänderung erwartet.
  • 10.3 Wenn sich das Verhalten des Teilnehmers nach 10 weiteren Unterrichtseinheiten nicht ändert, behält sich EmsigPro GmbH das Recht vor, den Teilnehmer vom Ameti Akademie zu exmatrikulieren und den Vertrag zu kündigen.
  • Diese Entscheidung obliegt alleinig der Ameti Akademie-Team und EmsigPro GmbH hat das Mitspracherecht. Studiengebühren werden nicht erstattet.
  • 10.4 Bei 9.6.2 oder 9.6.3. behält sich EmsigPro GmbH das Recht vor, den Teilnehmer vom Ameti Akademie zu exmatrikulieren und den Vertrag zu kündigen.
  • 10.5 Wenn der Teilnehmer mehr als 25% der Studienzeit vom individuellen Kurs abwesend ist, ist es ihm nicht erlaubt an der Prüfung teilzunehmen oder sie zu wiederholen.
11. Haftung der EmsigPro GmbH
  • 11.1 Auf Schadensersatz haftet die EmsigPro GmbH– gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
  • 11.2 Darüber hinaus haftet die EmsigPro GmbH auch bei einfacher Fahrlässigkeit für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden aus der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht.
  • 11.3 Weitergehende vertragliche und deliktische Ansprüche des Kursteilnehmers sind ausgeschlossen.
12. Höhere Gewalt

Die EmsigPro GmbH haftet weder für sich noch für seine Mitarbeiter für die Nichterfüllung seiner Vertragsverpflichtungen oder Schäden, soweit diese auf höhere Gewalt, insbesondere Feuer, Wasser, Unwetter oder sonstige Naturereignisse, Explosion, Streik, Krieg, Aufruhr oder sonstige außerhalb des Verantwortungs-/Einflussbereiches die EmsigPro GmbH liegende Gründe zurückzuführen sind.

13. Datenschutz

Die EmsigPro GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Kursteilnehmers sowohl zum Zwecke der Erfüllung eines mit dem Kursteilnehmer abgeschlossenen Vertrages als auch im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und einer dem EmsigPro GmbH gegebenenfalls erteilten datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung. Weitere Details ergeben sich aus der gesonderten Datenschutzerklärung, auf die hiermit ausdrücklich verwiesen wird.

14. Anzuwendendes Recht

Für diese Teilnahmebedingungen und alle Rechtsbeziehungen zwischen dem EmsigPro GmbH und dem Kursteilnehmer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Bayreuth.

15. Salvatorische Klausel

Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine rechtlich zulässige zu ersetzen, die der unzulässigen nach Inhalt und wirtschaftlicher Auswirkung am nächsten kommt.